SCHNEEGLÜCK, JANUAR 2021

Auch in diesem Jahr hat die Natur uns nicht im Stich gelassen und hat uns allen ein paar schöne Wintertage geschenkt.

Liebe Eltern, vielen Dank für die wunderschönen Bilder. Es ist eine große Freude die glücklichen Gesichter Ihrer Kinder anzuschauen!

TANZBRÜCKE HAMBURG FEIERTE STIMMUNGSVOLLEN RUSSISCHEN NACHMITTAG IN PLANTEN UN BLOMEN

Text: Michael Jankowsky

Fotos: Alexander Meyer

Endlich war es wieder soweit. Nach vielen Monaten ohne öffentliche Auftritte feierte die Tanzbrücke Hamburg am 13. September ihren alljährlich stattfindenden Russischen Nachmittag. Mit Unterstützung der Hansestadt Hamburg wurde die Veranstaltung unter speziellen hygienischen Bedingungen vorbereitet und durchgeführt. Etwa 450 Zuschauer konnten bei wunderbarem Septemberwetter mit entsprechendem Abstand auf ihren zugewiesenen Stühlen Platz nehmen. Ab 15:00 Uhr präsentierten die Tanzgruppen bekannte russische Tänze auf der Bühne des Musikpavillons von Planten un Blomen. Alexander Paperny, seine Musiker und zwei Sängerinnen, begleiteten die 40 Tänzerinnen und Tänzer zwei Stunden lang mit Akkordeon und zwei Balalaikas. Begeistert sangen die Zuschauer viele bekannte Lieder mit und beklatschten die stimmungsvollen Tänze. Auch den Tanzgruppen war die Freude über ihren lange ersehnten Auftritt anzusehen.

DIE TANZBRÜCKE HAMBURG LEBT – SOMMERPROGRAMM BRINGT WIEDER SCHWUNG IN DEN VEREIN

Text: Michael Jankowsky, Fotos: TBHH

PIPPIS KUNTERBUNTE FERIENWOCHE

Seit Beginn der Sommerferien ist wieder viel los bei der Tanzbrücke Hamburg. Anlässlich des weltweit gefeierten 75. Geburtstags von Pippi Langstrumpf fand in der ersten Woche im Juli „Pippis kunterbunte Ferienwoche“ statt. Erstmalig wurde eine komplette Aktionswoche für Kinder im Alter zwischen 6-8 Jahren durchgeführt, an der 13 begeisterte Kinder teilnahmen. Den Kindern wurde eine Kombination aus Sport und Theaterspiel geboten, bei der sie Musik machen, kleine Theaterstücke spielen, singen und malen konnten. Auch viel Sport stand auf dem Programm. Die Kinder waren stets an der frischen Luft und haben ihre Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft bei verschiedenen Übungen und Spielen beweisen und messen können. Natürlich war Pippi Langstrumpf die komplette Woche anwesend und konnte die Kinder sportlich herausfordern. Als stärkstes Mädchen der Welt hat sie die Kinder beim Staffellauf, Wettrennen, Liegestütz, Klimmzügen und auf der Turnmatte herausgefordert. Alle Kinder erlebten eine abwechslungsreiche und unvergessliche Woche.

 

DANCE CAMP

Die Tanzbrücke Hamburg bot Anfang Juli auch zum zweiten Mal ein DANCE CAMP an. Parallel fanden zwei gut besuchte Camps statt, für Kinder im Alter zwischen 8 und 10 Jahren, sowie für die älteren Kinder zwischen 10 und 13 Jahren. Während der gesamten Woche konnten die Kinder und Jugendlichen ihnen noch unbekannte Tanzstile, wie Hip Hop, Ballett, Modern, Improvisation und Akrobatik kennenlernen und ausprobieren. Bis zu fünf Stunden täglich haben die Teilnehmerinnen neue Schrittkombinationen, Radschlag ohne Hände, Flick Flack, Moves, Drehungen oder Dehnungen einstudiert. Die Kinder und Jugendlichen wurden sportlich voll gefordert und waren am Abend zwar müde, aber auch glücklich und ausgeglichen. Durch das Tanzen wurden sowohl die Motorik, als auch der Gleichgewichtssinn und die Koordination gestärkt.

 

KSW, KULTURSPORTLICHE WOCHE DER TANZBRÜCKE HAMBURG

In der zweiten Ferienwoche vom 6.07.20 bis zum 10.07.20 fand die Kultursportliche Woche statt. Den Schwerpunkt der Woche bildeten die Vorbereitung für das Deutsche Sportabzeichen, sowie für das Bestehen des Tanzbrücke Hamburg-Abzeichens. Die Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren konnten in den vier Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination ihre Fähigkeiten zeigen. Für die Aktionswoche hatten sich 19 Kinder angemeldet. Während der gesamten Woche wurde den Kindern auch ein buntes und ausgewogenes Programm mit internationalen Bewegungsspielen, Museumsbesuchen, sportlichen Aktivitäten und einem Origami-Workshop geboten. Auch ein Überraschungsausflug stand auf dem Programm.

WIR WÜNSCHEN ALLEN EINE SCHÖNE FERIENZEIT!

Liebe große und liebe kleine Mitglieder der Tanzbrücke Hamburg, liebe Kolleginnen, wir wünschen euch allen eine schöne und erholsame Ferien- und Urlaubszeit!

Wir sehen uns gesund und munter wieder am Montag, den 10. August.

FROHE OSTERN! Corona 2020

Liebe Freunde,

die Tanzbrücke Hamburg wünscht Euch schöne Ostern!

Bis bald!

Viele liebe Grüße,

Eure Kinder und Pädagogisches Team TBHH.

 

WIR BLEIBEN FIT! Corona 2020

26.03.20

Tanzbrücke Hamburg steht zusammen und bleibt aktiv

Text: Michael Jankowsky

Fotos: Mitglieder TBHH

Angesichts der aktuellen Lage in Deutschland bleibt die Tanzbrücke Hamburg als Verein aktiv. Die Methoden werden den Umständen entsprechend kreativ angepasst und ständig verbessert.

Alle Lehrerinnen der Tanzbrücke haben sich entschlossen, den Unterricht für die Kinder und Jugendlichen online weiter zu führen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Mathematikunterricht läuft mit den Schülern und Schülerinnen online über Skype. Ebenso geht der Deutschunterricht weiter. Die Schülerinnen werden auch auf die anstehenden Prüfungen in den Schulen vorbereitet. Alle Lehrerinnen arbeiten in dieser Zeit mehr als vorher, um sich auf den Unterricht vorzubereiten und neue kreative Formen des Online-Unterrichts zu entwickeln. Sie entwickeln neue Methoden und verbessern diese fast täglich.

Geschäftsführerin Natalia Dergatcheva berichtet: „ Der Kontakt des Vereins zu den Eltern ist sehr intensiv und wird immer umfangreicher. Die Eltern drehen Videos und schicken zahlreiche Fotos. So bleiben wir in Kontakt.“

Auch der sportliche Übungsbetrieb läuft in veränderter Form weiter. Die Tanzgruppen nehmen Videos auf und nutzen diese per Livestream, um Übungen gemeinsam durchzuführen. Innovation und Kreativität sind nun gefragt und alle Vereinsmitglieder machen mit. Die Pädagoginnen organisieren jede Woche eine einstündige Videokonferenz, bei der sie sich über die aktuellen Themen austauschen und gegenseitig unterstützen. Dabei werden auch Verbesserungsvorschläge diskutiert. Natalia Dergatcheva: „Die gegenseitige Unterstützung hilft uns allen sehr“.

REGIONALWETTBEWERB NORDDEUTSCHLAND, FEBRUAR 2020

Liebe Freunde der Tanzbrücke Hamburg,

am 22. Februar fand in Reinbek der REGIONAL WETTBEWERB NORD statt. Dies ist der offizielle Qualifizierungswettbewerb zum 24.Deutschen Ballettwettbewerb 2020 in München.

Eine professionelle Fachjury mit Kati Ivaste-Barki, Dr. Mohamed Hassan und Petr Stopka hat an diesem Tag nach festgelegten Kriterien über 230 Tänze bewertet.

Mit 24 Tänzen war die Tanzbrücke Hamburg in den Kategorien Modern, Show, Hip Hop und dem Nationaltanz für den Wettbewerb gemeldet. Für alle Teilnehmer war dieser Tag nicht nur körperlich, sondern auch emotional sehr anstrengend. Aber es hat sich gelohnt – die jungen Tänzerinnen der Tanzbrücke Hamburg im Alter von 9 bis 21 Jahren begeisterten die Jury und die Zuschauer mit ihren  Tänzen voller Energie und Leidenschaft. Die Ergebnisse haben uns alle strahlen lassen!

Von den 24 Wertungstänzen haben wir 14x den ersten Platz, 7x den zweiten Platz, 1x den dritten Platz und 1x den achten Platz belegt. Somit hat sich die Tanzbrücke Hamburg mit ihren Tänzerinnen für die zweite Runde und für den Deutschen Ballettwettbewerb im April 2020 in München qualifiziert.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt und angefeuert haben!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle Tänzerinnen!

FOTOS: Slava Berezovski, Vanessa Nicette, Michael Cherkashinov

FREUNDE AUS PEKING BESUCHTEN UNSERE TANZBRÜCKE 2019

Am Samstag, dem 17. August, fand bei uns in der Tanzbrücke Hamburg ein wichtiges Ereignis statt. Wir konnten unsere Freunde aus Peking, die an dem Internationalen Jugendkulturfestival Hamburg 2019, für Kinder und Jugendliche teilnahmen, herzlich begrüßen. Das Ensemble aus dem Kulturschloss des „Beijing Mentougou Childrens Palace“ wurde mit offen Armen empfangen. Die Freude war groß.

Natalia Dergatcheva leitete ein Workshop mit europäischen Tänzen. 23 chinesische Mädchen und 18 Kinder der TB lernten eifrig die komplizierten Schritte des polnischen „Krakowjaks“ und der deutschen „Sternpolka“.

Drei Stunden später fand die Abschlussveranstaltung des Jugendfestivals im Miralles Saal statt. Gemeinsam mit ihren chinesischen Gästen präsentierten die Tanzbrücke Kinder erfolgreich ein schönes buntes Bühnenprogramm und den Zuschauern einen unvergesslichen und magischen Abend.

Text: Veronika Berlin

Fotos: Hui Lee, Michael Wolfsohn

BUNTE MAILE 2019

26.05.2019 Strahlende Kinder, trotz Nieselregen und schlechter Wetterlage!

Gestern fand in der Meisenstraße/Barmbek-Nord die Bunte Maile statt und die Tanzbrücke Hamburg durfte wieder mit dabei sein. Jedoch präsentierte sie nicht nur ihre erfahrenen Tänzerinnen und Tänzern, sondern war auch mit ihren jungen und heranwachsenden Talenten mit dabei. Die Zuschauer bekamen einen bunten Mix aus Gesang, Tanz und Sambo (Selbstverteidigung) geboten. Es gab viele Premieren und somit viele rasende Herzen!

Angefangen mit dem Lied „Mein kleiner grüner Kaktus“, bei welchem die Zuschauer sofort mit eingestimmt haben, bis hin zu niedlichen Tänzen wie Regentropfen, Pompon- oder Fischfangtanz der ganz Kleinen, konnten die Zuschauer die Tanzbrücke Hamburg besser kennenlernen. Doch auch anspruchsvolle Lieder und energievolle Tänze wurden von unseren älteren Kindern und Jugendlichen vorgestellt und sorgten insgesamt für einen gelungenen Auftritt bei der Bunten Maile. Nicht zu vergessen sind auch die zahlreichen Gesangssolisten, die mit ihren zauberhaften Liedern ganz alleine das Publikum anheizten.

Die über 50 Kinder waren sehr aufgeregt, doch mit ihrer Ausstrahlung konnten sie sogar die dunkelsten Wolken vertreiben.

Vielen Dank an die Tanz-, und Gesangspädagogen, die schöne Nummern einstudiert haben und an ihre Kinder, welche diese fabelhaft umgesetzt haben; sowie an den Sambotrainer, der mit seinen Jungs eine sportliche Performance vorgestellt hat.

Danke an die Köster-Stiftung, die dieses tolle Fest organisiert!
Wir freuen uns bereits jetzt schon auf das nächste Jahr und hoffen, dass das Wetter dann besser wird!

TANZOLYMP 2019: TANZBRÜCKE HAMBURG, GOLD

TANZOLYMP: Der größte Tanzwettbewerb der Welt!

Die Tanzbrücke Hamburg hat den (Tanz-) Olymp bezwungen und für Deutschland Gold gewonnen. Die jungen Tänzer_innen konnten sich gegen die starken Konkurrenten aus den verschiedensten Ländern behaupten.

Mehr als 1000 Nachwuchstalente im Alter zwischen 10 und 21 Jahren aus über 40 Ländern waren bei dem Finale des internationalen Wettbewerbes TANZOLYMP 2019 in die Hauptstadt gekommen. Sie mussten sich vor einer international renommierten Jury beweisen.

Die Tanzbrücke Hamburg durfte Deutschland vertreten. Das anstrengende und lange Training hat sich letzten Endes jedoch gelohnt. Mit großer Motivation und weil es das ist, was ihre größte Leidenschaft ist, konnten sie in der Kategorie Modern 13-16 J. ihre Gegner besiegen … als einziges deutsches Team haben sie somit den ersten Platz bekommen! Das ist eine Sensation! Auf die hervorragende Leistung der TänzerInnen der Tanzbrücke Hamburg ist die Stadt Hamburg sehr stolz!

Fotos: Eduard Maydanik