DIE TANZBRÜCKE HAMBURG LEBT – SOMMERPROGRAMM BRINGT WIEDER SCHWUNG IN DEN VEREIN

Text: Michael Jankowsky, Fotos: TBHH

PIPPIS KUNTERBUNTE FEREINWOCHE

Seit Beginn der Sommerferien ist wieder viel los bei der Tanzbrücke Hamburg. Anlässlich des weltweit gefeierten 75. Geburtstags von Pippi Langstrumpf fand in der ersten Woche im Juli „Pippis kunterbunte Ferienwoche“ statt. Erstmalig wurde eine komplette Aktionswoche für Kinder im Alter zwischen 6-8 Jahren durchgeführt, an der 13 begeisterte Kinder teilnahmen. Den Kindern wurde eine Kombination aus Sport und Theaterspiel geboten, bei der sie Musik machen, kleine Theaterstücke spielen, singen und malen konnten. Auch viel Sport stand auf dem Programm. Die Kinder waren stets an der frischen Luft und haben ihre Schnelligkeit, Ausdauer und Kraft bei verschiedenen Übungen und Spielen beweisen und messen können. Natürlich war Pippi Langstrumpf die komplette Woche anwesend und konnte die Kinder sportlich herausfordern. Als stärkstes Mädchen der Welt hat sie die Kinder beim Staffellauf, Wettrennen, Liegestütz, Klimmzügen und auf der Turnmatte herausgefordert. Alle Kinder erlebten eine abwechslungsreiche und unvergessliche Woche.

 

DANCE CAMP

Die Tanzbrücke Hamburg bot Anfang Juli auch zum zweiten Mal ein DANCE CAMP an. Parallel fanden zwei gut besuchte Camps statt, für Kinder im Alter zwischen 8 und 10 Jahren, sowie für die älteren Kinder zwischen 10 und 13 Jahren. Während der gesamten Woche konnten die Kinder und Jugendlichen ihnen noch unbekannte Tanzstile, wie Hip Hop, Ballett, Modern, Improvisation und Akrobatik kennenlernen und ausprobieren. Bis zu fünf Stunden täglich haben die Teilnehmerinnen neue Schrittkombinationen, Radschlag ohne Hände, Flick Flack, Moves, Drehungen oder Dehnungen einstudiert. Die Kinder und Jugendlichen wurden sportlich voll gefordert und waren am Abend zwar müde, aber auch glücklich und ausgeglichen. Durch das Tanzen wurden sowohl die Motorik, als auch der Gleichgewichtssinn und die Koordination gestärkt.

 

KSW, KULTURSPORTLICHE WOCHE DER TANZBRÜCKE HAMBURG

In der zweiten Ferienwoche vom 6.07.20 bis zum 10.07.20 fand die Kultursportliche Woche statt. Den Schwerpunkt der Woche bildeten die Vorbereitung für das Deutsche Sportabzeichen, sowie für das Bestehen des Tanzbrücke Hamburg-Abzeichens. Die Kinder im Alter zwischen 8 und 12 Jahren konnten in den vier Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination ihre Fähigkeiten zeigen. Für die Aktionswoche hatten sich 19 Kinder angemeldet. Während der gesamten Woche wurde den Kindern auch ein buntes und ausgewogenes Programm mit internationalen Bewegungsspielen, Museumsbesuchen, sportlichen Aktivitäten und einem Origami-Workshop geboten. Auch ein Überraschungsausflug stand auf dem Programm.

WIR WÜNSCHEN ALLEN EINE SCHÖNE FERIENZEIT!

Liebe große und liebe kleine Mitglieder der Tanzbrücke Hamburg, liebe Kolleginnen, wir wünschen euch allen eine schöne und erholsame Ferien- und Urlaubszeit!

Wir sehen uns gesund und munter wieder am Montag, den 10. August.

MOROSHKA, ONLINE WETTBEWERB

Vom 06.05. bis zum 15.05.2020 fand der internationale online-Nationaltanzwettbewerb MOROSHKA (Морошка) in St. Petersburg, Russland statt, an dem die Tanzbrücke Hamburg mit 6 Tänzen erfolgreich teilnahm. Insgesamt haben sich 149 Tänze für den Wettbewerb beworben.

Die hochqualifizierte Jury zeichnete alle Tänze der Tanzbrücke Hamburg als Preisträger ersten oder zweiten Grades aus, was ein großer Erfolg für die Tanzbrücke Hamburg ist.

Wir sind sehr stolz auf diese Leistung!

 

DIE TANZBRÜCKE HAMBURG IST WIEDER AKTIV

Text: Michael Jankowsky

Mitte Mai 2020 konnten die Mädchen endlich wieder in die wunderschönen Räume der Tanzbrücke zurückkehren, um mit Abstand und unter Beachtung eines speziellen Hygienekonzeptes das Training aufzunehmen.

Nach dem Vormittagstraining der älteren Schülerinnen wurde der Raum gründlich desinfiziert und gelüftet. Die Mädchen haben begeistert mitgemacht und sich schnell an die neuen Bedingungen angepasst.

Nachmittags fanden auch die Sprachkurse und Kunst wieder in den Unterrichtsräumen statt. Aber auch die Online-Unterrichtsstunden werden weiterhin von den Pädagoginnen angeboten. Um den vorgeschriebenen Abstand zu beachten, sind Markierungen auf dem Fußboden der Räume angebracht worden.

Da die Umkleideräume nicht genutzt werden dürfen, müssen die Mädchen der Sportgruppen schon in Sportkleidung zur Tanzbrücke kommen. Die Übungsgruppen umfassen höchstens 6 Kinder, bei den älteren Mädchen sind es bis zu 10 Sportlerinnen.

Alle Trainerinnen, Übungsleiter und Pädagoginnen hoffen in den nächsten Wochen auf eine möglichst entspannte Trainingsatmosphäre und gute Laune.

TBHH CORONAPUTZ

Ab dem 13.05.20 traten die Lockerungen für die Bildungseinrichtungen, Musikschulen, Sportvereine und Ballettschulen  ein. Endlich! Eine tolle Nachricht!

Ich möchte mich ganz herzlich bei den fleißigen Helfer und Helferinnen, die gestern, 16.05.20 kurzfristig auf den „Coronaputz Aufruf“ reagiert haben und die Räume, Möbel, Spiegel, Fenster in der Tanzbrücke desinfiziert, geräumt und geputzt haben.

Einen lieben Dank geht an:

Bogdanenko Lea und Vita, Brygadier Elena, Deli Osmann Olesya, Dergatcheva Elena, Hähnel Liana, Keuten Anna, Matsko Dmytro, Meyer Natalia, Rindelaub Natalia, Schröder Horst, Schhudlo Marina und Robert, Sirsikova Alina, Stelter Tatjana und Katrin, Termer Elena und Sophie, Wasilieva Elena.

Vielen Dank für eure tatkräftige Unterstützung und Flexibilität!

HURRA! ЛЁД ТРОНУЛСЯ!

Ab Morgen, den 18.05.20 beginnen wir Schritt für Schritt unseren Betrieb nach Vorschriften des RKI langsam wieder hoch zu fahren.

FROHE OSTERN! Corona 2020

Liebe Freunde,

die Tanzbrücke Hamburg wünscht Euch schöne Ostern!

Bis bald!

Viele liebe Grüße,

Eure Kinder und Pädagogisches Team TBHH.

 

WIR BLEIBEN FIT! Corona 2020

26.03.20

Tanzbrücke Hamburg steht zusammen und bleibt aktiv

Text: Michael Jankowsky

Fotos: Mitglieder TBHH

Angesichts der aktuellen Lage in Deutschland bleibt die Tanzbrücke Hamburg als Verein aktiv. Die Methoden werden den Umständen entsprechend kreativ angepasst und ständig verbessert.

Alle Lehrerinnen der Tanzbrücke haben sich entschlossen, den Unterricht für die Kinder und Jugendlichen online weiter zu führen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Mathematikunterricht läuft mit den Schülern und Schülerinnen online über Skype. Ebenso geht der Deutschunterricht weiter. Die Schülerinnen werden auch auf die anstehenden Prüfungen in den Schulen vorbereitet. Alle Lehrerinnen arbeiten in dieser Zeit mehr als vorher, um sich auf den Unterricht vorzubereiten und neue kreative Formen des Online-Unterrichts zu entwickeln. Sie entwickeln neue Methoden und verbessern diese fast täglich.

Geschäftsführerin Natalia Dergatcheva berichtet: „ Der Kontakt des Vereins zu den Eltern ist sehr intensiv und wird immer umfangreicher. Die Eltern drehen Videos und schicken zahlreiche Fotos. So bleiben wir in Kontakt.“

Auch der sportliche Übungsbetrieb läuft in veränderter Form weiter. Die Tanzgruppen nehmen Videos auf und nutzen diese per Livestream, um Übungen gemeinsam durchzuführen. Innovation und Kreativität sind nun gefragt und alle Vereinsmitglieder machen mit. Die Pädagoginnen organisieren jede Woche eine einstündige Videokonferenz, bei der sie sich über die aktuellen Themen austauschen und gegenseitig unterstützen. Dabei werden auch Verbesserungsvorschläge diskutiert. Natalia Dergatcheva: „Die gegenseitige Unterstützung hilft uns allen sehr“.

CORONAVIRUS

16.03.20

Der Verein „Tanzbrücke Hamburg“ stellt aufgrund von COVID-19 den Unterrichtsbetrieb ein! Ab heute online + Homeoffice. 

REGIONALWETTBEWERB NORDDEUTSCHLAND

Liebe Freunde der Tanzbrücke Hamburg,

am 22. Februar fand in Reinbek der REGIONAL WETTBEWERB NORD statt. Dies ist der offizielle Qualifizierungswettbewerb zum 24.Deutschen Ballettwettbewerb 2020 in München.

Eine professionelle Fachjury mit Kati Ivaste-Barki, Dr. Mohamed Hassan und Petr Stopka hat an diesem Tag nach festgelegten Kriterien über 230 Tänze bewertet.

Mit 24 Tänzen war die Tanzbrücke Hamburg in den Kategorien Modern, Show, Hip Hop und dem Nationaltanz für den Wettbewerb gemeldet. Für alle Teilnehmer war dieser Tag nicht nur körperlich, sondern auch emotional sehr anstrengend. Aber es hat sich gelohnt – die jungen Tänzerinnen der Tanzbrücke Hamburg im Alter von 9 bis 21 Jahren begeisterten die Jury und die Zuschauer mit ihren  Tänzen voller Energie und Leidenschaft. Die Ergebnisse haben uns alle strahlen lassen!

Von den 24 Wertungstänzen haben wir 14x den ersten Platz, 7x den zweiten Platz, 1x den dritten Platz und 1x den achten Platz belegt. Somit hat sich die Tanzbrücke Hamburg mit ihren Tänzerinnen für die zweite Runde und für den Deutschen Ballettwettbewerb im April 2020 in München qualifiziert.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt und angefeuert haben!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle Tänzerinnen!

FOTOS: Slava Berezovski, Vanessa Nicette, Michael Cherkashinov

HARRY, HOL SCHON MAL DEN WAGEN Premiere wird verschoben

Liebe Theater- und liebe Freunde der Tanzbrücke Hamburg,
unsere Premiere „Harry, hol schon mal den Wagen“, die am 28.03./29.03.20 im Ernst Deutsch Theater stattfinden sollte, ist aus bekannten Gründen abgesagt und auf einen neuen Termin verlegt worden und zwar:

der 28.03.2020 auf den 05.06.2021 

der 29.03.2020 auf den 06.06.2021.

Die gekauften Tickets behalten ihre Gültigkeit. Wir freuen uns auf eine tolle Premiere im Jahr 2021!
Bleibt gesund!

Viele liebe Grüße, Natalia Dergatcheva

 

HARRY, HOL SCHON MAL DEN WAGEN

PREMIERE 

Eine eindrucksvolle Revue der Tanzbrücke Hamburg unter der Leitung von Natalia Dergatcheva und der Downtown Big Band unter der Leitung von Bob Lanese.

 Samstag, 28.03.2020 um 18:00 Uhr

Sonntag, 29.03.2020 um 16:00 Uhr

Von den ersten Stummfilmen über die frühen Tonfilme bis heute: die Filmmusik spielt eine ganz besondere Rolle. Sie ist das akustische Aushängeschild des Filmes, verleiht ihm Identität und beeinflusst die Emotionen. Erleben Sie eine außergewöhnliche Reise von den Filmklassikern über beliebte Fernsehserien bis hin zu modernen Filmen und lassen Sie sich mitreißen von der faszinierenden Geschichte der Filmmusik.

Über 70 junge Tänzerinnen und Tänzer der Tanzbrücke Hamburg gestalten die Show unter der Leitung von Natalia Dergatcheva. Die Musik wird von der Downtown Bigband unter der Leitung von Bob Lanese gespielt und als besonderer Gast sind die Schauspielerin und Sängerin Caroline Kiesewetter und die charmante Sandmalerei Künstlerin Anna Telbukh dabei. Lassen Sie Ihren Emotionen freien Lauf und genießen Sie die getanzte Geschichte dieser besonderen Musik, dienicht umsonst als Herzschlag des Filmes bezeichnet wird.

Ernst-Deutsch Theater

Friedrich-Schütter-Platz 1, 22087 Hamburg
Eintritt: 18,00 €, ermäßigt 9,00 € inkl. HVV u. Garderobe
Karten unter 040-22 70 14 20 oder tickets@ernst-deutsch-theater.de

TICKETS ONLINE, HIER:

 Samstag, 28.03.2020 um 18:00 Uhr

http://edt.eventris.eu/index.php?item=category&sub_saalplan=1&mandant=0022&sp_st=01&vorstellung=2003284&c=24&showdetails=1

Sonntag, 29.03.2020 um 16:00 Uhr

http://edt.eventris.eu/index.php?item=category&sub_saalplan=1&mandant=0022&sp_st=01&vorstellung=2003293&c=24&showdetails=1