WIR BLEIBEN FIT!

26.03.20

Tanzbrücke Hamburg steht zusammen und bleibt aktiv

Text: Michael Jankowsky

Fotos: Mitglieder TBHH

Angesichts der aktuellen Lage in Deutschland bleibt die Tanzbrücke Hamburg als Verein aktiv. Die Methoden werden den Umständen entsprechend kreativ angepasst und ständig verbessert.

Alle Lehrerinnen der Tanzbrücke haben sich entschlossen, den Unterricht für die Kinder und Jugendlichen online weiter zu führen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Der Mathematikunterricht läuft mit den Schülern und Schülerinnen online über Skype. Ebenso geht der Deutschunterricht weiter. Die Schülerinnen werden auch auf die anstehenden Prüfungen in den Schulen vorbereitet. Alle Lehrerinnen arbeiten in dieser Zeit mehr als vorher, um sich auf den Unterricht vorzubereiten und neue kreative Formen des Online-Unterrichts zu entwickeln. Sie entwickeln neue Methoden und verbessern diese fast täglich.

Geschäftsführerin Natalia Dergatcheva berichtet: „ Der Kontakt des Vereins zu den Eltern ist sehr intensiv und wird immer umfangreicher. Die Eltern drehen Videos und schicken zahlreiche Fotos. So bleiben wir in Kontakt.“

Auch der sportliche Übungsbetrieb läuft in veränderter Form weiter. Die Tanzgruppen nehmen Videos auf und nutzen diese per Livestream, um Übungen gemeinsam durchzuführen. Innovation und Kreativität sind nun gefragt und alle Vereinsmitglieder machen mit. Die Pädagoginnen organisieren jede Woche eine einstündige Videokonferenz, bei der sie sich über die aktuellen Themen austauschen und gegenseitig unterstützen. Dabei werden auch Verbesserungsvorschläge diskutiert. Natalia Dergatcheva: „Die gegenseitige Unterstützung hilft uns allen sehr“.

CORONAVIRUS

16.03.20

Der Verein „Tanzbrücke Hamburg“ stellt aufgrund von COVID-19 den Unterrichtsbetrieb bis zum 30.04.2020 ein! Ab heute online + Homeoffice. 

REGIONALWETTBEWERB NORDDEUTSCHLAND

Liebe Freunde der Tanzbrücke Hamburg,

am 22. Februar fand in Reinbek der REGIONAL WETTBEWERB NORD statt. Dies ist der offizielle Qualifizierungswettbewerb zum 24.Deutschen Ballettwettbewerb 2020 in München.

Eine professionelle Fachjury mit Kati Ivaste-Barki, Dr. Mohamed Hassan und Petr Stopka hat an diesem Tag nach festgelegten Kriterien über 230 Tänze bewertet.

Mit 24 Tänzen war die Tanzbrücke Hamburg in den Kategorien Modern, Show, Hip Hop und dem Nationaltanz für den Wettbewerb gemeldet. Für alle Teilnehmer war dieser Tag nicht nur körperlich, sondern auch emotional sehr anstrengend. Aber es hat sich gelohnt – die jungen Tänzerinnen der Tanzbrücke Hamburg im Alter von 9 bis 21 Jahren begeisterten die Jury und die Zuschauer mit ihren  Tänzen voller Energie und Leidenschaft. Die Ergebnisse haben uns alle strahlen lassen!

Von den 24 Wertungstänzen haben wir 14x den ersten Platz, 7x den zweiten Platz, 1x den dritten Platz und 1x den achten Platz belegt. Somit hat sich die Tanzbrücke Hamburg mit ihren Tänzerinnen für die zweite Runde und für den Deutschen Ballettwettbewerb im April 2020 in München qualifiziert.

Vielen Dank an alle, die uns unterstützt und angefeuert haben!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an alle Tänzerinnen!

FOTOS: Slava Berezovski, Vanessa Nicette, Michael Cherkashinov

HARRY, HOL SCHON MAL DEN WAGEN Premiere wird verschoben

Liebe Theater- und liebe Freunde der Tanzbrücke Hamburg,
unsere Premiere „Harry, hol schon mal den Wagen“, die am 28.03./29.03.20 im Ernst Deutsch Theater stattfinden sollte, ist aus bekannten Gründen abgesagt und auf einen unbestimmten Termin verlegt worden. Die gekauften Tickets haben ihre Gültigkeit. Sobald ich den Ersatztermin vom Ernst Deutsch Theater bekomme, werde ich ihn veröffentlichen. Meine Bitte an euch: Behaltet bitte die Karten. Freuen wir uns auf eine tolle Premiere!
Bleibt bitte gesund!
Viele liebe Grüße, Natalia Dergatcheva

 

HARRY, HOL SCHON MAL DEN WAGEN

PREMIERE 

Eine eindrucksvolle Revue der Tanzbrücke Hamburg unter der Leitung von Natalia Dergatcheva und der Downtown Big Band unter der Leitung von Bob Lanese.

 Samstag, 28.03.2020 um 18:00 Uhr

Sonntag, 29.03.2020 um 16:00 Uhr

Von den ersten Stummfilmen über die frühen Tonfilme bis heute: die Filmmusik spielt eine ganz besondere Rolle. Sie ist das akustische Aushängeschild des Filmes, verleiht ihm Identität und beeinflusst die Emotionen. Erleben Sie eine außergewöhnliche Reise von den Filmklassikern über beliebte Fernsehserien bis hin zu modernen Filmen und lassen Sie sich mitreißen von der faszinierenden Geschichte der Filmmusik.

Über 70 junge Tänzerinnen und Tänzer der Tanzbrücke Hamburg gestalten die Show unter der Leitung von Natalia Dergatcheva. Die Musik wird von der Downtown Bigband unter der Leitung von Bob Lanese gespielt und als besonderer Gast sind die Schauspielerin und Sängerin Caroline Kiesewetter und die charmante Sandmalerei Künstlerin Anna Telbukh dabei. Lassen Sie Ihren Emotionen freien Lauf und genießen Sie die getanzte Geschichte dieser besonderen Musik, dienicht umsonst als Herzschlag des Filmes bezeichnet wird.

Ernst-Deutsch Theater

Friedrich-Schütter-Platz 1, 22087 Hamburg
Eintritt: 18,00 €, ermäßigt 9,00 € inkl. HVV u. Garderobe
Karten unter 040-22 70 14 20 oder tickets@ernst-deutsch-theater.de

TICKETS ONLINE, HIER:

 Samstag, 28.03.2020 um 18:00 Uhr

http://edt.eventris.eu/index.php?item=category&sub_saalplan=1&mandant=0022&sp_st=01&vorstellung=2003284&c=24&showdetails=1

Sonntag, 29.03.2020 um 16:00 Uhr

http://edt.eventris.eu/index.php?item=category&sub_saalplan=1&mandant=0022&sp_st=01&vorstellung=2003293&c=24&showdetails=1

 

FROHE WEIHNACHTEN!

Liebe Kinder, liebe Eltern, liebe Freunde der Tanzbrücke Hamburg,

wir wünschen euch allen Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch und alles Gute für das neue Jahr 2020!

Nach den Ferien starten wir am Dienstag, den 07.01.2020.

Schöne Winterferien!

Die Aktionswoche „Starke Mädchen-Starke Frauen“ hat alle begeistert

Text: Michael Jankowsky

Fotos: Ludmila Liusuk

STARKE MÄDCHEN, STARKE FRAUEN 25.11. – 30.11.2019

Zwei Vorträge und sieben Sportgruppen für Mädchen und Frauen innerhalb von sechs Tagen! Diese Aktionswoche hat alle Teilnehmerinnen gefordert – den Körper und auch den Kopf.

Bereits der Vortrag der Diplom Ökotrophologin Valeria Miksch Fit in Form – Ernährung und Sport“ war am Montagabend sehr gut besucht. Achtzehn Frauen und  Mädchen hörten gespannt zu und hatten nach dem interessanten Vortrag viele Fragen. Da das Thema so aktuell ist, hatten die Frauen auch nach zwei Stunden lebhafter Diskussion noch nicht genug. Es gab viele Fragen an die Referentin und intensive Gespräche. Für die Veranstalterin der Aktionswoche, Natalia Dergatcheva, ist das Thema Ernährung besonders wichtig. Sie sieht einen großen Bedarf in den Familien für eine umfangreiche Aufklärung der Eltern über gesunde Ernährung.

Beim zweiten Vortrag am Mittwochabend nahmen über zwanzig Frauen teil. Das Thema Mütter und Töchter zwischen Identifikation und Abgrenzung“, über das die   Diplom Psyhologin Tatjana Ludemann referierte, stieß auf sehr großes Interesse. Die Probleme und Konflikte, aber auch Gemeinsamkeiten in der Beziehung zwischen Müttern und Töchtern sind in vielen Familien sehr aktuell. Auch hier wurde nach dem Vortrag sehr lebhaft diskutiert. Die teilnehmenden Frauen haben sich in der Runde sehr wohl gefühlt. Dazu trug auch bei, dass sie einige Fragen neben Deutsch auch in Russisch oder Englisch stellen konnten. Die Referentin ist dreisprachig und freute sich über die intensive Diskussion.

Für die Mädchen und Frauen gab es auch viele sportliche Angebote. Zum Latin Dance mit der Tanzpädagogin Svitlava Colaris kamen neben vielen Teilnehmerinnen aus dem Verein auch zwei neue Frauen, die durch einen Artikel im Barmbeker Wochenblatt auf die Veranstaltung aufmerksam wurden. Auch beim Kurs Rücken Fit mit Dr. R. Albrand nahmen zwei neue Teilnehmerinnen teil.

Besonders gefreut hat sich Natalia Dergatcheva darüber, dass einige Mädchen aus den bestehenden Tanzbrücke-Gruppen auch andere Sportgruppen während der Aktionswoche ausprobiert haben. So machten beispielsweise einige Mädchen aus der Mathematikgruppe beim Ballettangebot mit. Und das vermutlich nicht zum letzten Mal.

Die älteren Mädchen im Teenageralter interessieren sich für Selbstverteidigung und nahmen am Samstag begeistert am Schnupperkurs Selbstverteidigung teil. Übungsleiter Michael Wolfsohn konnte ihnen zum Abschluss der Woche einige Techniken zur Selbstverteidigung zeigen.

Natalia und alle beteiligten Übungsleiterinnen und Referentinnen überlegen schon eine Fortsetzung der Aktionswoche im nächsten Jahr. Besonders die Themen der Vorträge stießen auf so großes Interesse, das eine weitere Beschäftigung mit den angesprochenen Themen sinnvoll erscheint.

In allen Gruppen der Tanzbrücke Hamburg werden noch gerne neue Mädchen und Frauen aufgenommen.

info@tanz-bruecke.de   Telefon: 040 / 697 049 88

THEATERAUSFLUG, HANS IM GLÜCK

25.11.19

Gestern besuchten über 200 Mitglieder der Tanzbrücke Hamburg das schöne Weihnachtsmärchen „HANS IM GLÜCK“ im Ernst Deutsch Theater. Von Groß bis Klein freuten sich alle über die tolle Geschichte und die weihnachtliche Atmosphäre. Es gab Humor für Jung und Alt und so wurde viel gelacht und mitgefiebert. Viele Lieder zum Mitsingen erfüllten den Saal und so gingen alle gut gelaunt nach dem Theaterbesuch nach Hause. Natürlich mit der Moral der Geschichte, dass alles Glück bringt und wir auch mit wenig glücklich sein können.
Wir freuen uns schon auf das Märchen „Der Froschkönig“, welches im nächsten Jahr aufgeführt werden soll.

HANS IM GLÜCK, Theaterausflug

Am Sonntag, den 24.11.2019 (13:30 Uhr) gehen über 200 Kleine und Große Mitglieder der Tanzbrücke Hamburg ins Ernst Deutsch Theater. Wir möchten dort das spannende Weihnachtsmärchen „HANS IM GLÜCK“ nach den Brüdern Grimm mit wunderschönen Liedern anschauen.
! Wir treffen uns um 13:10 Uhr vom Theater!

STARKE MÄDCHEN – STARKE FRAUEN

Sportliche Aktionswoche der Tanzbrücke Hamburg vom 25.11. – 30.11.2019

Der Verein Tanzbrücke Hamburg e.V. ist schon seit einigen Jahren ein Stützpunktverein beim Programm „Integration durch Sport“ (IDS) des Hamburger Sportbundes. In diesem Jahr feiert das bundesweite Programm IDS sein 30-jähriges Jubiläum und die Tanzbrücke Hamburg öffnet in diesem Rahmen ihre Räumlichkeiten in Barmbek für eine abwechslungsreiche Sportwoche unter dem Motto „Starke Mädchen – Starke Frauen“.

Viele sportliche Angebote für Kinder, Mädchen und Frauen sind kostenlos und finden in den Räumen der Tanzbrücke in der Bramfelder Straße 116-118 statt. Besucherinnen aus ganz Hamburg sind herzlich willkommen.

Eröffnet wird die Woche am Montag 25. November 2019 um 18:30 Uhr mit einem Angebot für Mädchen und Frauen ab 16 Jahre: „Fit in Form – Ernährung und Sport“. Die Diplom Ökotrophologin Valeria Miksch hält einen Vortrag zum Thema „Ernährung und Sport“ und berät die teilnehmenden Frauen und Mädchen.

In den folgenden Tagen ab Dienstag 26.11.19 wird jede Menge Sport für Mädchen und Frauen angeboten. Vom Turnen für junge Mütter und ihre Kinder, über Ballett, Latin Dance, Krafttraining bis zu Selbstverteidigung bieten die ausgebildeten Übungsleiterinnen Sport für alle Altersgruppen. Am Dienstag wird vormittags für kleine Kinder eine Abenteuer-Bewegungslandschaft aufgebaut, in der sich die Kinder in Begleitung ihrer Mütter austoben können. Am Abend bietet die Tanzbrücke unter dem Motto „Die Schönheit des Tanzes“ einen Einblick in die Welt des professionellen Ballettsports.

Einen weiteren Vortrag gibt es am Mittwoch 27.11.19 ab 17:30 Uhr zum Thema „Mütter und Töchter zwischen Identifikation und Abgrenzung“. Die Diplom Psychologin Tatjana Lüdemann informiert alle interessierten Frauen und Mädchen zu diesem Thema.

Zum Abschluss der Woche gibt es am Samstag 30.11.19 „Latin Dance“ für Mädchen und Frauen mit einer Tanzpädagogin und ein spezielles Angebot für Frauen und Mädchen: „Selbstverteidigung“ mit dem Trainer Michael Wolfsohn.

Die Tanzbrücke Hamburg engagiert sich seit vielen Jahren für Integration und möchte mit ihren Angeboten Brücken schlagen zwischen den verschiedenen Kulturen und Altersgruppen. Die Tanzbrücke versteht sich als ein Verein, welcher seine vielfältigen außerschulischen Angebote in den Bereichen Sport, Kunst, Musik, Sprachförderung, Tanz, Theater und Mathematikunterricht allen Kindern und Jugendlichen unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrem religiösen Bekenntnis oder ihrer Nationalität zur Verfügung stellt.

Für die Teilnahme an der kostenlosen sportlichen Aktionswoche können sich interessierte Mädchen und Frauen bei der Tanzbrücke Hamburg online info@tanz-bruecke.de anmelden:

 

Aktionswoche STARKE MÄDCHEN – STARKE FRAUEN, PROGRAMM

MONTAG, 25. 11. 19, 18:30 – 20:00 Uhr, Fit in Form Ernährung + Sport, Vortrag und Beratung, Mädchen ab 16 Jahre + Frauen, Valeria Miksch, Dipl. Ökotrophologin

DIENSTAG, 26. 11. 19, 11:00 – 12:00 Uhr, Abenteuer –Bewegungslandschaft, Turnen für junge Mütter und kleine Kinder ab 6 Monate bis zu 3 Jahren, Elena Dergatcheva

DIENSTAG, 26. 11. 19, 18:30 – 19:00 Uhr, Die Schönheit des Tanzes, Profi-Ballettstunde zum Mitmachen Mädchen ab 18 Jahre + Frauen, Daria Sukhorukova, Mariinskij Theater

MITTWOCH, 27. 11. 19, 17:30 – 19:00 Uhr, Mütter und Töchter zwischen Identifikation und Abgrenzung, Vortrag und Beratung, Tatjana Lüdemann, Dipl. Psychologin

MITTWOCH, 27. 11. 19, 19:00 – 20:30 Uhr, Latin Dance Mädchen ab 18 Jahre + Frauen, Svitlava Colaris, Tanzpädagogin

DONNERSTAG,  28. 11. 19, 17:30 – 18:30 Uhr, Schlaues Krafttraining, dchen ab 14 Jahre + Frauen, Natalia Dergatcheva, Dipl. Sportwissenschaftlerin

DONNERSTAG, 28. 11. 19, 19:00 – 20:00 Uhr, Rücken Fit, Mädchen ab 18 Jahre + Frauen, Dr. R. Albrand

SAMSTAG, 30. 11. 19, 11:00 – 12:00 Uhr, Latin Dance, Mädchen ab 16 Jahre + Frauen, Svitlava Colaris, Tanzpädagogin

SAMSTAG, 30. 11. 19, 16:00 – 18:00 Uhr, Selbstverteidigung, Schnupperkurs, Mädchen ab 14 Jahre, Michael Wolfsohn, Sambo-Trainer

Für die Teilnahme an der kostenlosen sportlichen Aktionswoche können sich interessierte Mädchen und Frauen bei der Tanzbrücke Hamburg online anmelden:

info@tanz-bruecke.de

Info: www.tanz-bruecke.de

Oder telefonisch unter: 040 / 697 049 88

Adresse: Bramfelder Straße 116-118, 22305 Hamburg

16. HAMBURGER MÄRCHENTAGE IN DER TANZBRÜCKE HAMBURG

Liebe Freunde, in der Zeit vom 7. bis zum 15. November 2019 wird sich unsere Akademie an dem interkulturellen Projekt zur Lese- und Schreibförderung mit einem bunten Programm beteiligen.

Mit Vorlesungen, Musik und Malerei werden in der Tanzbrücke Hamburg e.V. die Märchen aus Skandinavien präsentiert.

Wir beginnen die Märchenwoche mit dem

Vorlesewettbewerb für Schüler/innen der 5. und 6. Klassen

am DO, 07. November 2019 um 17:30 Uhr.

Wir erfahren Vieles über die Mumins, die wundersamen runden Wesen aus dem Mumintal und ihre Schöpferin Tove Jansson. Im Anschluss werden sich die Schüler/innen des Vereins im Vorlesen einzelner Muminabenteuer messen. Es winken tolle Preise.

Teilnahme frei

 

Märchen aus Dänemark – Lesung und Sandanimation 6 – 14 J.

am SA, 09. November 2019 um 15:00 Uhr.

Zu Lesungen aus den schönsten Märchen von Hans Christian Andersen und stimmungsvoller Musik lässt die Künstlerin Anna Telbukh wunderbare Sandbilder entstehen. In Anschluss gibt es Möglichkeit an einem Sandanimationsworkshop teilnehmen.
Eintritt – 5,00 EUR

 

Willkommen im Mumintal! – Malworkshop  6-14 J.

Am SO, 10. November 2019 um 10:00 Uhr

Wir lesen Geschichten aus dem Mumintal und erfahren einiges über die Autorin der lustigen Wesen. Im Anschluss können die Mitglieder des Tanzbrücke Hamburg e. V. Bilder zum Thema malen.

Eintritt frei

 

Pippi lädt ein – Abschlusskonzert –

Am DO, 14. November 2019 um 17:00 Uhr

Ein buntes Programm mit Theater, Tanz und Gesang für die ganze Familie. Die lustige Gastgeberin Pippi Langstrumpf und ihre Freunde präsentieren zahlreiche Märchen aus Skandinavien.

Eintritt frei